Zwei Tage Muskelkater

Uberalles in der Heilbronner Emma

Uberalles / Kuballa, Emma 23 25. Januar 2019

Der perfekte Start ins Wochenende mit einem Auftritt von Kuballa und Uberalles. Letztere zeigen, dass aus Heilbronn auch wirklich gute Musik kommen kann.
Ich gebe es zu: Ich bin Uberalles-Fan. Aber nicht nur, weil ich ihren ersten offiziellen Auftritt organisiert habe. Ich finde die Musik richtig Klasse. Um so mehr freut es mich, dass die Band sich weiter entwickelt. Deutlich wird das bei diesem Auftritt.
Mein Lieblingsengländer in Heilbronn: EddieSänger Johannes lächelt, Frank in das Gitarrenspiel vertieft
Die Songs sind eingängig und rhythmisch prägnant. Die Gitarrenarbeit von Frank und Johanne ist ausgefeilt und man merkt allen vier an, dass sie inzwischen den einen und anderen Auftritt absolviert haben. Inzwischen entwicklen sie sogar Entertainer-Qualitäten und klopfen zwischen den Songs gemeinsam Sprüche.
Hinterm Schlagzeug sitzt die gute LauneUberalles 2019
Für mich sind sie musikalisch die beste Band aus Heilbronn, die mir bekannt ist. Ich muss allerdings zugeben, dass ich von ehemaligen Bands wie 65 Meins 500, Stronzo oder Ventil keine Musik besitze. Auch die Erinnerungen an Konzerte aus den 80ern haben inzwischen stark nachgelassen. Es wird Zeit, dass Uberalles einen Tonträger veröffentlichen, damit sie vielleicht nicht das gleich Schicksal ereilt. T-Shirts haben sie jetzt.
Die Gitarristin singt auchDrummer nicht vergessen
Mit Kuballa aus Ludwigsburg/Stuttgart spielt eine Band, die musikalisch in eine ähnliche Kerbe schlägt. Vorwiegend deutschsprachiger Punk Richtung Turbostaat und Muff Potter. Hört doch mal rein. Folgen auch nicht dem 1-2-3 -4-Ufta-Ufta-Schema. Ich bin inzwischen im Feiermodus und fange an vor der Bühne rum zu hüpfen. Ich nötige auch den einen oder anderen Konzertbesucher mitzumachen. Mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg. Zwischendurch ist vor der Bühne richtig was los. Davon habe ich keine Bilder – ich springe ja selbst herum.
Der Sänger steht noch fest daKuballa 2019 in der Heilbronner Emma
Irgendwann wuchte ich auch den Kuballa-Sänger durch die Luft und bin froh, dass das keine Folgen für mein Rückgrat hat. Folge dieser doch ungewohnten Betätigung ist ein Muskelkater, der bis Sonntag anhält. Das ist es aber auch wert.


2 Antworten auf „Zwei Tage Muskelkater“


  1. 1 Tom 07. Februar 2019 um 10:29 Uhr

    Ahoi Roland,

    ich sehe Deinen Konzertbericht jetzt erst. Vielen Dank für die Worte. Also mich hat noch nie jemand so durch die Luft „geworfen“ wie Du… War auf jeden Fall ein super Move von Dir und dass ich mich darauf eingelassen habe freut mich selber! Zum Glück warst Du am nächsten Abend nicht in Nürnberg, denn dort wäre es aufgrund der Deckenhöhe im Konzertraum zu Schädelspaltereien gekommen…

    Kuballa sind auch Fans von UBERALLES!! Auf dem The Briefs Konzert war ich ebenfalls und beim nächsten Mal, wenn wir uns treffen, gebe ich Dir ein Getränk für den Muskelkater aus!
    Up with the progressive punks!
    Beste Grüße
    Tom (kuballa)

    P.S. Super Laden das Emma 23!

  2. 2 Administrator 08. Februar 2019 um 14:54 Uhr

    Hallo Tom,
    danke für die netten Worte und dem ersten Kommentar seit langer Zeit hie rauf der Seite (Ok – war auch wegen DSGVO eine Zeit lang abgeschaltet). Freue mich auf den nächsten Auftritt von euch.
    Gruß
    ScharpingPershing

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.